Gemeinsamer Ausbildungstag – Angehende Notfallsanitäter lernen von der Bergwacht Schotten

Am 17.12.2018 hatten neun NotSan-Auszubildende aus den Wachbereichen Lauterbach und Schotten die Gelegenheit, Equipment und Arbeitsweise der Bergwacht kennen zu lernen. Der gemeinsame Ausbildungstag diente auch dazu, die Zusammenarbeit zwischen der Bergwacht Schotten und dem DRK Rettungsdienst Mittelhessen im Vogelsbergkreis zu stärken.

Hierzu hatten drei Praxisanleiter aus Schotten und Lauterbach sowie sechs Einsatzkräfte der Bergwacht mehrere Stationen vorbereitet:

In einem theoretischen Teil wurden die Auszubildenden zu den Themen „Hubschrauber-Einsatz im Gelände“, „Rettung von Funkmast“ und „Hängetrauma“ unterwiesen. Außerdem erfolgte eine Einweisung in die Räumlichkeiten, Gerätschaften und Fahrzeuge der Bergwacht.

Nach einer gemeinsamen Mittagspause ging es in die Praxisphase und damit raus in den Schnee. Die Azubis erprobten, wie man einen Patienten in steilem Gelände sichtet, mittels einer Schleifkorbtrage abseilt und an ein Geländefahrzeug der Bergwacht übergibt.

Zum Abschluss des Tages lernten sie, wie man Patienten auf der Gebirgstrage lagert und bei widrigen Bedingungen über felsiges Gelände abtransportiert.

Der DRK Rettungsdienst Mittelhessen dankt der Bergwacht Schotten für diesen interessanten und lehrreichen Ausbildungstag und hofft, auch in Zukunft gemeinsame Ausbildungstage durchführen zu können.

Transport mit der Schleiftrage. Foto: Sven Antener

Transport mit der Schleiftrage. Foto: Sven Antener

Einweisung durch die Bergwacht. Foto: Sven Antener

Einweisung durch die Bergwacht. Foto: Sven Antener

Bergung in schwierigem Gelände. Foto: Sven Antener

Bergung in schwierigem Gelände. Foto: Sven Antener

Ausbildungstag bei der Bergwacht. Foto: Sven Antener

Ausbildungstag bei der Bergwacht. Foto: Sven Antener