Ob Ausbildung oder Freiwilligendienst: Jetzt bewerben ist wichtig

Das Jahr ist noch jung - doch die Nachwuchsgewinnung läuft auf Hochtouren. Bei zwei großen Ausbildungsmessen hat sich der Rettungsdienst bereits präsentiert und jungen Menschen Informationen zum Freiwilligendienst und zur Notfallsanitäter-Ausbildung gegeben.

Das Interesse war groß. Wer sich für einen Platz in diesem Jahr interessiert, sollte sich bald informieren bzw. bewerben. Mehr Informationen gibt es auf dieser Webseite.

Der DRK Rettungsdienst Mittelhessen ist in vier mittelhessischen Landkreisen tätig und gehört zu den größten Rettungsdiensten in Hessen. Menschliches, patientenorientiertes Verhalten und eine qualitativ hochwertige, fachliche Leistung stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Wer über Rettungsdienst als berufliche Perspektive nachdenkt, sollte zu beidem bereit sein. Der DRK Rettungsdienst Mittelhessen bietet die dreijährige Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in und die Qualifizierung zum/zur Rettungssanitäter/in an. Die Berufsaussichten sind sehr gut.

Jedes Jahr bietet der DRK Rettungsdienst Mittelhessen auch die Möglichkeit an, einen Freiwilligendienst (FSJ oder BFD) zu absolvieren. Die meisten Plätze gibt es im Einsatzdienst. Es stehen aber auch Plätze in der Logistik, der Werkstatt oder dem Bildungszentrum zur Verfügung. Die Starttermine sind Juli, August und September.