Vier Kollegen aus BZ-Team werden zu Notfallsanitätern

Im Team des Bildungszentrums gibt es seit dem 29. April vier Notfallsanitäter:

Weert Sassen, Stephan Grosch, André Gerke, und Carsten Hauser haben an diesem Tag in Frankfurt ihre Ergänzungsprüfung bestanden. Sie sind damit die ersten vier NotSan beim DRK Rettungsdienst Mittelhessen und haben die Berechtigung, in den zukünftigen Prüfungskommissionen mit zu arbeiten.

Ihr Fazit: Die Prüfungen sind zu schaffen – allerdings müssen die Prüflinge ausreichend Zeit in die Vorbereitungen investieren. Das gilt für alle Prüfungsbereiche – insbesondere aber für neu aufgenommene Wissensgebiete wie Recht, wirtschaftliche Grundlagen oder Kommunikation im Einsatzdienst.

Die Kollegen aus dem BZ-Team hatten an einem Vorbereitungskurs bei der ZAS (Zentrale Ausbildungsstätte des DRK-Bezirksverbands Frankfurt) teilgenommen. Hier wurden die zukünftigen Mitglieder der NotSan-Prüfungskommissionen auf ihre Ergänzungs-Prüfungen vorbereitet. Insgesamt 28 Teilnehmer zählte der Kurs; die Prüfungen werden zu mehreren Terminen abgenommen und sind noch nicht abgeschlossen. Die nächste Prüfung wird vom 12.-14. Mai in unserem Bildungszentrum stattfinden.

Die Prüfung besteht jeweils aus:

  • einem traumatologischen Fallbeispiel (praktisch)
  • einem internistischen Fallbeispiel (praktisch)
  • einem mündlichen Fallbeispiel, in dem drei Fachgebiete abgefragt werden (Medizin, "Kommunikation & Soziologie" und "Recht, Ökonomie, Ökologie, QM").

Die Teilnahme an den Prüfungen war für das BZ-Team sehr hilfreich, um Einblicke zu erhalten, wie die Kolleginnen und Kollegen des DRK Rettungsdienst Mittelhessen passgenau auf die Ergänzungsprüfungen vorbereitet werden können. Dies betrifft zum einen die Inhalte des vorbereitenden Lehrgangs, zum anderen aber auch die individuelle Vorbereitung. Jeder Mitarbeiter soll nach persönlicher Absprache ausreichend Zeit zum Lernen erhalten, damit er gut vorbereitet an der Prüfung teilnehmen kann.