Spende an die DLRG: Flüchtlingskinder sollen schwimmen lernen

Viele Kinder aus Flüchtlingsfamilien können nicht schwimmen.

Damit das nicht so bleibt, plant die DLRG im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Schwimmunterricht für sie anzubieten. Der DRK Rettungsdienst Mittelhessen unterstützt dieses Projekt mit einer Spende in Höhe von 2000,- €. Geschäftsführer Markus Müller überreichte die Spende Ende November an Dirk Bamberger, Leiter Einsatz des DLRG Bezirks Marburg-Biedenkopf e.V.

Wie bereits in den Vorjahren verzichtet das Unternehmen auf den Versand von Weihnachtsgrüßen an Partner, Freunde und Unterstützer und spendet statt dessen für ein sinnvolles Projekt. Der geplante Schwimmunterricht hat einen hohen Präventionsfaktor und bietet darüber hinaus eine Möglichkeit der Integration. Schwimmen und die Schwimmausbildung sind eine der Kernaufgaben der gesamten DLRG-Arbeit und stellen damit einen zentralen Bereich der Ausbildung dar.