Reanimation war eines der Themen bei "Marburg macht sich fit"

Unter dem Titel „Marburg macht sich fit“ fand am 7. Mai eine Straßenveranstaltung in der Marburger Oberstadt statt.

Sie bot jede Menge Informationen und Austausch rund um das Thema Herzgesundheit an. Schirmherren der Veranstaltung waren Landrätin Kirsten Fründt und Oberbürgermeister Egon Vaupel.

An verschiedenen Infoständen konnten sich die Besucher über gesunde Ernährung, Sport und Bewegung, Biofeedback, Herzschrittmacher u.a.m. informieren. Der DRK Rettungsdienst Mittelhessen stellte sich gemeinsam mit dem Marburger Uniklinikum als Gesprächspartner zur Verfügun, dabei ging es z.B. um das Absetzen eines Notrufs und das richtige Verhalten im Notfall. Außerdem konnten interessierte Laien im Rettungswagen an einer Reanimationspuppe die Herz-Lungen-Wiederbelebung üben. Denn nach wie vor ist es wichtig, dass Laien im Notfall  frühzeitig mit der Reanimation beginnen – jede Minute zählt für das Überleben des Patienten!

Um vorhandene Hemmschwellen zu überwinden, ist  nach wie vor viel Schulungs- und Aufklärungsarbeit notwendig. „Marburg macht sich fit“ bot eine gute Möglichkeit, das Bewusstsein für dieses Thema zu schärfen.