Qualifizierung zum Rettungssänitäter (m/w/d)

Der Rettungsdienst steht rund um die Uhr bereit. Schichtdienst (also Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienst) im Zwölf-Stunden-Rhythmus gehören zum Alltag. Im Einsatz geht es darum, Patientinnen und Patienten in unterschiedlichen Lebenssituationen zu versorgen - sowohl medizinisch als auch menschlich.Dafür arbeitet das Rettungsfachpersonal in Teams zusammen:

  • In der Notfallrettung besetzen die Rettungssanitäter die 2. Position im Rettungswagen und unterstützen die teamverantwortlichen Kolleginnen und Kollegen der 1. Position. Diese verfügen über die dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter und leiten den Einsatz.
  • Im qualifizierten Krankentransport werden zwei Rettungssanitäter im Team eingesetzt. Sie führen eigenverantwortlich Krankentransporte im KTW - dem Krankentransportwagen - durch.

Bewerbungsformular

Für Ihre Bewerbung benutzten Sie bitte unser Online-Formular. Der nächste Kurs findet im Frühjahr 2022 statt. Die genauen Termine werden so zeitnah wie möglich veröffentlicht.

Online-Bewerbung

Bitte halten Sie für die Online-Bewerbung Ihre Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) als PDF bereit.

Die Qualifizierung schnell erklärt:

  • viermonatige Qualifizierung an einer Rettungsdienst-Schule, in der Klinik und auf der Lehrrettungswache
  • moderne, praxisnahe Unterrichtsmethoden
  • Übernahme der schulischen Kosten
  • Übernahme der Fahrschulkosten für den C1-Führerschein
  • Möglichkeit der Zahlung einer Qualifizierungsvergütung

Die gesamte Qualifizierung setzt sich wie folgt zusammen:

  • 160 Stunden Theorielehrgang
  • 160 Stunden Klinikpraktikum
  • 160 Stunden Lehrrettungswachenpraktikum
  • 40 Stunden Abschlusslehrgang / Prüfung

Zusätzlich erhalten Sie einen 20-stündigen BOS-Funkkurs und erwerben eine Sprechfunkberechtigung für das Land Hessen.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Mindestalter:18 Jahre
  • Führerschein der Klasse B (C1 wünschenswert) und mind. 6 Monate Fahrpraxis
  • mindestens Hauptschulabschluss
  • Gesundheitliche & körperliche Eignung
  • Mindestgröße: 1,63 m - Maximalgröße: 2,03 m
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Wir unterstützen dich beim C1-Führerschein!

Für die Arbeit im Rettungsdienst benötigst du einen C1-Führerschein. Du hast noch keinen C1-Führerschein? Gerne helfen wir dir dabei, so dass du schon vor Beginn deiner Zeit beim RDMH den C1-Führerschein machen kannst, denn es winken dir einige Vorteile!

Was spricht dafür?

  • Wir sichern dir eine Kostenübernahme von bis zu 2.500€ zu.
  • Theorie- und Fahrstunden werden nicht als Arbeitszeit angerechnet, darum kannst du stressfreier in deine Ausbildung starten, wenn du den Führerschein schon gemacht hast. 

Weitere Informationen:

  • Gilt für folgende Nachwuchsangebote: Notfallsanitäter-Ausbildung, Rettungssanitäter-Qualifizierung und Freiwilligendienste (Einsatzdienst, Logistik und Werkstatt)
  • Für das Nachwuchsangebot „Praxiseinstieg in Rettung und Pflege“ gelten andere Regelungen.*

Wenn du das Auswahlverfahren positiv abgeschlossen hast, werden wir den Führerscheinerwerb mit dir besprechen.

*Wenn du hierzu weitere Informationen erhalten möchtest, wende dich bitte an die Projektleitung Praxiseinstieg.

Kontakt für Rückfragen:

Landkreise Marburg-Biedenkopf  und Gießen sowie Vogelsbergkreis:

DRK Rettungsdienst Mittelhessen
Personalservice

Tel.: 06421/ 95 02-73
E-Mail: bewerbung(at)rdmh(dot)de

Lahn-Dill-Kreis:

Rettungsdienst Eschenburg
Ausbildungsleitung

Tel.: 02774/ 92 49 9-0
E-Mail: rde-bewerbung(at)rdmh(dot)de