Internationale Bewerbung - International Applications

Starten Sie bei uns Ihren Berufsweg als Notfall- oder Rettungssanitäter! Als gut ausgebildete Fachkraft haben Sie bei uns beste Chancen auf eine stabile berufliche Zukunft. Dabei profitieren Sie von den Leistungen, die wir Ihnen als leistungsstarker, innovativer und fürsorglicher Arbeitgeber bieten können:

  • eine hohe Arbeitsplatzsicherheit
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • klare tarifliche Regelungen und ein Einstiegsgehalt von 2938 € (Notfallsanitäter) oder 2410 € (Rettungssanitäter)
  • Gewährung von Sonder-, Feiertags- und Nachtdienstzulagen sowie Jahressondervergütung
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • eine umfassende Einarbeitung durch die Teilnahme an der Rettungssanitäter-Qualifizierung
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
  • Gesundheitsangebote
  • Psychosoziale Notfallversorgung
  • einen Betrieblichen Sozialdienst
  • modernste standardisierte Ausstattung in allen Bereiche

Kontakt und Bewerbung

Für Bewerber aus Polen: edyta.przybyszewska(at)rdmh(dot)de

Für Bewerber aus anderen Ländern: bewerbung(at)rdmh(dot)de 

  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Mitarbeit im Einsatzdienst. Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
Qualifikationen

Um im deutschen Rettungsdienst arbeiten zu können, benötigen Sie eine notfallmedizinische Qualifikation, die den deutschen Berufsabschlüssen entspricht (Rettungssanitäter oder Notfallsanitäter).

Bewerben Sie sich damit bei uns und lassen Sie Ihre Qualifikation in Deutschland anerkennen! Sollte dafür noch eine Nachqualifizierung oder der Nachweis von praktischen Erfahrungen im deutschen Rettungsdienst notwendig sein, kann dies beim DRK Rettungsdienst Mittelhessen erfolgen. Für beides zahlen wir Ihnen das Rettungssanitäter-Gehalt von 2410 € monatlich.

Arbeiten in Deutschland: Was gibt es zu beachten?

EU-Ausländer benötigen keine Arbeitserlaubnis, für Staatsangehörige aus Albanien oder Serbien gibt es die Westbalkan-Regelung. Über die Regelungen für andere Nicht-EU-Ausländer informieren Sie sich am besten bei der Bundesagentur für Arbeit. In Deutschland gilt die Sozialversicherungspflicht. Alle Angestellten in Deutschland werden von dem Unternehmen, für das sie tätig sind, versichert. Die Krankenkasse sucht sich der Mitarbeitende selber aus, hinzukommen Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, der Pflege- und der Rentenversicherung. Diese sind einheitlich und können nicht individuell gewählt werden. Sobald Sie den Arbeitsvertrag unterschrieben haben, können Sie der Personalabteilung die Krankenkasse nennen, bei der Sie versichert sein möchten – die monatlichen Beiträge werden „automatisch“ von Ihrem Bruttogehalt abgezogen.

Mittelhessen: gut zum Leben – gut zum Arbeiten

Die mittelhessische Region liegt im Herzen Deutschlands.

In den Landkreisen Marburg-Biedenkopf, Gießen, Vogelsbergkreis und Lahn-Dill-Kreis finden Sie vielfältige und abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaften, historische Altstädte und liebevoll gepflegte Dörfer. In den Universitätsstädten Marburg und Gießen geht es sehr lebendig zu, denn hier leben viele junge Menschen.

Im Auftrag der jeweiligen Landkreise erbringen wir unsere Leistungen im öffentlichen Rettungsdienst auf derzeit 40 Rettungswachen.

Rettungswachen Standorte

  • Kanutour auf der Lahn. Foto: MKT-Trägerstelle
    Kanutour auf der Lahn. Foto: MKT-Trägerstelle
  • Blick auf Nieder-Ofleiden. Foto: RDMH
    Blick auf Nieder-Ofleiden. Foto: RDMH
  • Sommernebel im Lahntal. Foto: RDMH
    Sommernebel im Lahntal. Foto: RDMH
  • Morgenstimmung im Wachenbereich Biedenkopf-Land. Foto: RDMH
    Morgenstimmung im Wachenbereich Biedenkopf-Land. Foto: RDMH
  • Einsätze rund um die Burg Gleiberg. Foto: René Bodson
    Einsätze rund um die Burg Gleiberg. Foto: René Bodson
  • Sonnenuntergang beim Dienst auf der RW Rodheim. Foto: Ricarda Schmidt
    Sonnenuntergang beim Dienst auf der RW Rodheim. Foto: Ricarda Schmidt
  • Strandbar im Gießener Park an der Ostanlage. Foto: RDMH
    Strandbar im Gießener Park an der Ostanlage. Foto: RDMH
  • Tanzen am Schwanenteich Gießen. Foto: RDMH
    Tanzen am Schwanenteich Gießen. Foto: RDMH
  • Burg Hohensolms im Lahn-Dill-Kreis. Foto: RDMH
    Burg Hohensolms im Lahn-Dill-Kreis. Foto: RDMH
  • Foto: Jan Buchtaleck
    Rettungswache Heskem.
  • MZF (Renault Master). Foto: Ronald Henning
    Rettungswache Marburg-Süd.
  • Die Rettungswache Lauterbach.
  • Warten auf den nächsten Einsatz in Gladenbach. Foto: RDMH
    Warten auf den nächsten Einsatz in Gladenbach. Foto: RDMH
  • Die Küche der RW Bottenhorn. Foto: RDMH
    Die Küche der RW Bottenhorn. Foto: RDMH
  • Aussenansicht der RW Oberwalgern. Foto: Jan Buchtaleck
    Aussenansicht der RW Oberwalgern. Foto: Jan Buchtaleck
  • Die Fahrzeughallen der RW Gießen-Stadt. Foto: Jan Buchtaleck
    Die Fahrzeughallen der RW Gießen-Stadt. Foto: Jan Buchtaleck
  • RW Gießen-Stadt. Foto: Ingo Becker
    RW Gießen-Stadt. Foto: Ingo Becker
  • RW Rodheim bei strahlendem Sonnenschein. Foto: Jan Buchtaleck
    RW Rodheim bei strahlendem Sonnenschein. Foto: Jan Buchtaleck
  • Rettungswache Schotten.
  • Die Rettungswache Gießen-Stadt. Foto: RDMH
    Die Rettungswache Gießen-Stadt. Foto: RDMH

Voraussetzungen

Sie interessieren sich für die Arbeit bei uns und erfüllen folgende Voraussetzungen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

  • Notfallmedizinische Qualifizierung, die dem deutschen Rettungssanitäter oder Notfallsanitäter entspricht
  • Sprachzertifikat  des Levels B2 in Deutsch
  • EU-Führerschein B, wünschenswert wäre ein EU-Führerschein der Klasse C1
  • Führungszeugnis

Weitere Informationen: PDF - Flyer polnisch

International Applications

Kick off your professional career as a Notfallsanitäter or Rettungssanitäter ! (These job titles are similar but not entirely equivalent to emergency medical technician (EMT-I / 85) or paramedic.) As a well trained skilled employee you have got best opportunities to achieve a stable professional future. Meanwhile, you profit by our benefits which we – as a powerful, innovative and caring employer – are able to offer:

  • highly-secured workplace 
  • unlimited contract
  • clear collectively-agreed income regulations as well as a starting salary of 2938 € (Notfallsanitäter) or 2410 € (Rettungssanitäter)
  • granting of supplementary allowance, extra pay for public holidays and night shifts as well as annual bonus
  • company pension scheme
  • comprehensive job training by participating in a Qualification-Programme:  Rettungssanitäter
  • regular further vocational training as well as professional development
  • occupational health programmes
  • psychosocial emergency care
  • company social service
  • absolutely modern, standardized equipment in all divisions all over the company

Contact and application

Job candidates from Poland please address to: edyta.przybyszewska(at)rdmh(dot)de

Job candidates from other countries please address to: bewerbung(at)rdmh(dot)de 

  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Mitarbeit im Einsatzdienst. Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
Qualifications

Working for the German emergency medical services, you need an emergency medical aid qualification which corresponds to the German vocational qualifications Rettungssanitäter or Notfallsanitäter – (similar but not entirely equivalent to paramedic or emergency medical technician (EMT-I / 85)).

Send us your application enclosing your certificates and trigger the German accreditation of your foreign certificates! If supporting documents or a certificate of practical work experience in the German emergency medical services are needed, these documents can be certified while working for the DRK Rettungsdienst Mittelhessen. In both cases you will receive the salary of a Rettungssanitäter which corresponds to 2410 € monthly.

Working in Germany: Which facts do you have to pay attention to?

EU-foreigners do not need a work permit; for citizens from Albania or Serbia the Western Balkan Regulation is valid. Concerning regulations for other non-EU-foreigners, please get further information from the German Federal Employment Agency. In Germany the contribution to a social insurance system is mandatory. All employees in Germany are insured by the company they work for. Each employee is free to select his or her health insurance provider. Additional contributions have to be paid for the unemployment insurance, long-term care insurance and old-age pension insurance. These insurances are standardized and cannot be selected individually. As soon as you have signed the work contract you are free to select your health insurance provider – simply leave a message with the human resources department, thus, the monthly contributions are subtracted „automatically“ from your gross salary.

Mittelhessen: Good Life Conditions – Good Work Conditions!

The region of Mittelhessen is located right in the middle of Germany.

In the administrative districts of Marburg-Biedenkopf, Gießen, Vogelsberg and Lahn-Dill you will find a variety of low mountain range landscapes, historical city centres and neat, well-kept villages. The university cities of Marburg and Gießen are really vivid locations due to a lot of young inhabitants.

On behalf of the respective administrative districts we provide our services in public emergency medical aid, operating from currently 40 ambulance stations.

Ambulance stations: Facilities

  • Kanutour auf der Lahn. Foto: MKT-Trägerstelle
    Kanutour auf der Lahn. Foto: MKT-Trägerstelle
  • Blick auf Nieder-Ofleiden. Foto: RDMH
    Blick auf Nieder-Ofleiden. Foto: RDMH
  • Sommernebel im Lahntal. Foto: RDMH
    Sommernebel im Lahntal. Foto: RDMH
  • Morgenstimmung im Wachenbereich Biedenkopf-Land. Foto: RDMH
    Morgenstimmung im Wachenbereich Biedenkopf-Land. Foto: RDMH
  • Einsätze rund um die Burg Gleiberg. Foto: René Bodson
    Einsätze rund um die Burg Gleiberg. Foto: René Bodson
  • Sonnenuntergang beim Dienst auf der RW Rodheim. Foto: Ricarda Schmidt
    Sonnenuntergang beim Dienst auf der RW Rodheim. Foto: Ricarda Schmidt
  • Strandbar im Gießener Park an der Ostanlage. Foto: RDMH
    Strandbar im Gießener Park an der Ostanlage. Foto: RDMH
  • Tanzen am Schwanenteich Gießen. Foto: RDMH
    Tanzen am Schwanenteich Gießen. Foto: RDMH
  • Burg Hohensolms im Lahn-Dill-Kreis. Foto: RDMH
    Burg Hohensolms im Lahn-Dill-Kreis. Foto: RDMH
  • Foto: Jan Buchtaleck
    Rettungswache Heskem.
  • MZF (Renault Master). Foto: Ronald Henning
    Rettungswache Marburg-Süd.
  • Die Rettungswache Lauterbach.
  • Warten auf den nächsten Einsatz in Gladenbach. Foto: RDMH
    Warten auf den nächsten Einsatz in Gladenbach. Foto: RDMH
  • Die Küche der RW Bottenhorn. Foto: RDMH
    Die Küche der RW Bottenhorn. Foto: RDMH
  • Aussenansicht der RW Oberwalgern. Foto: Jan Buchtaleck
    Aussenansicht der RW Oberwalgern. Foto: Jan Buchtaleck
  • Die Fahrzeughallen der RW Gießen-Stadt. Foto: Jan Buchtaleck
    Die Fahrzeughallen der RW Gießen-Stadt. Foto: Jan Buchtaleck
  • RW Gießen-Stadt. Foto: Ingo Becker
    RW Gießen-Stadt. Foto: Ingo Becker
  • RW Rodheim bei strahlendem Sonnenschein. Foto: Jan Buchtaleck
    RW Rodheim bei strahlendem Sonnenschein. Foto: Jan Buchtaleck
  • Rettungswache Schotten.
  • Die Rettungswache Gießen-Stadt. Foto: RDMH
    Die Rettungswache Gießen-Stadt. Foto: RDMH

Requirements

Are you interested in a job in our company and do you fulfill the following requirements? If so, we are looking forward to receiving your application!

  • emergency medical aid qualification which corresponds to the German Rettungssanitäter or Notfallsanitäter (These job titles are similar but not entirely equivalent to paramedic or emergency medical technician (EMT-I / 85))
  • language certificate in German, level: B2
  • EU-driving licence B; desirable:  EU-driving licence C1
  • certificate of good conduct

 Informations: PDF - Flyer polnisch